Direkt zum Inhalt

Monat: August 2018

Oktober in Hamburg

Posted in Uncategorized

So schnell vergeht eine Stunden denn das war sie schon wieder  – unsere Oktobersendung am 10.10. um 15 Uhr.
Hatten Sie keine Zeit? Das macht nichts. Weiter unten auf dieser Seite finden Sie die Sendung zum Nachhören.
Die ersten Hörer haben sich bereits gemeldet und lobten die Vielfalt der Beiträge (wir nehmen gern Kritik positiv und negativ entgegen), aber auch die breit gefächerte Musik. Die können wir uns erlauben, weil wir kein Format bedienen müssen, keine Vorgaben haben. Jeder, der einen Beitrag abliefert, kann sich ein Musikstück seiner Wahl bestellen und unser Musikredakteur Wolfgang Tuchscheerer besorgt sie.

In Gedanken sind wir bereits bei der Dezembersendung. Dazu gibt es bald mehr zu berichten!

 

Wenn es Ihnen gefallen hat, oder wenn Sie sich geärgert haben, schreiben Sie uns bitte: info@welle-isebek.de. Wir freuen uns sehr über Lob und Kritik.

Sollten Sie am Mittwoch keine Zeit haben, die Sendung zu hören, können Sie unseren Service nutzen. Mit einem Klick sind Sie auf unserer Homepage www.welle-isebek.de Dort finden Sie die Oktobersendung zum Nachhören.

hier das Rezept zur Wirsingkohlsuppe:

Kartoffel-Wirsing-Suppe mit Speck

Zutaten

Für 4 Personen

  • 8 Scheiben geräucherter, durchwachsener Speck
  • 1 Stange Porree (Lauch; ca. 300 g)
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 600 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 1 1/4 l Hühnerbrühe
  • Salz
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 600 g Wirsingkohl
  • Pfeffer

Zubereitung

45 Minuten

ganz einfach

1.
Speck in einem Topf unter Wenden knusprig braten. Porree putzen, waschen, in feine Ringe schneiden. Sellerie putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Speck aus der Pfanne nehmen.
2.
Porree, Staudensellerie und Kartoffeln im Speckfett ca. 5 Minuten andünsten.
3.
Mit Brühe ablöschen, aufkochen und ca. 15 Minuten im geschlossenem Topf köcheln. Mit Salz und Muskat würzen.
4.
Kohl putzen, waschen, in feinen Streifen vom Strunk schneiden, zur Suppe geben, aufkochen und weitere ca. 12 Minuten garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Suppe anrichten und Speck darüber zerbröseln.